FOTOS, VIDEOS & OBJEKTE ÜBER SCHKEUDITZ GESUCHT!

Was macht eine Stadt wie Schkeuditz aus? Welche Ereignisse und Feste prägen die Heimat? Welche Orte sind wichtig oder verschwunden? Im Rahmen des Projektes „HIN UND WEG. SCHKEUDITZER GESCHICHTEN ZWISCHEN BAHNEN“ suchen wir Ihre persönlichen Zeitzeugnisse über die Stadt und die Kommune Schkeuditz. Das kann ein Foto eines längst vergessenen Gebäudes sein, in dem das Kind geboren wurde, ein Video der Sanierung der Kirche, an der man selbst mitgewirkt hat, oder ein Stein des Spielplatzes um die Ecke, der einem als Ort am Herzen liegt.


WORUM GEHT ES?

Ziel des Projektes ist eine AUSSTELLUNG über das Zuhause Schkeuditz, die erzählt, was Ihnen selbst wichtig ist. Eine Momentaufnahme dieses Ortes, zusammengesetzt aus den vielen verschiedenen Erinnerungsdokumenten und -stücken, die Sie als Bewohnerinnen und Bewohner aus Ihren Familienarchiven auswählen und anderen Mitmenschen präsentieren.


WANN FINDET ES STATT?

Die Ausstellung „DAS ARCHIV. DAS SELBST GEBAUTE GEDÄCHTNIS DER STADT“ ist für den 23. bis 26. Mai 2019 in einem Teil des ehemaligen Fabrikgeländes in der Heinrich-Heine-Straße geplant (vormals VEB MAB und GTB Gewerblich-technische Bildungsstätte GmbH), der in diesem Rahmen ausnahmsweise für die Öffentlichkeit zugänglich ist.


MITMACHEN?

Falls Sie Interesse haben, an dem Projekt mitzuwirken, können Fotos, Videos und kleinere Objekte bis 30. April 2019 mit uns geteilt werden. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten:


1. Geben Sie ihre Materialien zu den Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek Schkeuditz (Mo-Mi+Fr: 10-12 und 13:30-18 Uhr) oder im Stadtmuseum Schkeuditz (Mi, Do: 9-12 & 13-17 Uhr, Fr: 9-12 Uhr, Sa: 13-17 Uhr) ab.


2. Schicken Sie uns eine Email an hinundweg.schkeuditz@gmail.com.


3. Senden Sie uns einen Brief an art Kapella Schkeuditz e.V., Tapetenwerk Haus K, Lützner Str. 91, 04177 Leipzig.


4. Schicken Sie uns eine Whatsappnachricht an 0151/68128506 (Julia Lehmann)


5. Teilen Sie ihre Bilder im Netz unter dem Hashtag #hinundwegschkeuditz


6. Zudem besteht die Möglichkeit Materialien abholen zu lassen. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.


Wir würden uns zudem über eine kurze Information freuen, weshalb Sie dieses Foto oder Video ausgewählt haben, bzw. welche Bedeutung es für Sie in Bezug auf Schkeuditz hat. Selbstverständlich erhalten Sie Ihre Materialien nach der Ausstellung wieder zurück.


WARUM DIESES PROJEKT?

Hintergrund des Vorhabens ist das Kulturprojekt „HIN UND WEG. SCHKEUDITZER GESCHICHTEN ZWISCHEN BAHNEN“, das sich, initiiert von der art Kapella Schkeuditz, über zwei Jahre mit der Identität des Ortes Schkeuditz und den persönlichen Lebensgeschichten der Menschen auseinandersetzt.


Wir freuen uns auf Ihre (An)sichten von Schkeuditz!


© 2019 by Art Kapella.

Das Projekt wird gefördert durch den Fonds Neue Länder der Kulturstiftung des Bundes

Impressum & Datenschutz

  • Facebook - Black Circle